Page 025

Download item | Request archival file or update item information
Title Ausgefuhrte Bauten und Entwurfe
Subject Wright, Frank Lloyd, 1867-1959; Architecture--Drawings and plans
Creator Wright, Frank Lloyd, 1867-1959
Description German version of Frank Lloyd Wright's introduction to the pair of folios published in 1910-1911 by Ernst Wasmuth to publicize Wright's work to the European world.
Contributors Ernst Wasmuth (Firm)
Date 1910
Type Text
Format image/jpeg
Language ger
Coverage Time: 1910
Rights Management J. Willard Marriott Library, University of Utah copyright 2001
Holding Institution J. Willard Marriott Library, University of Utah
Scanning Technician Kelly Taylor
Metadata Cataloger Clifton Brooks; Ken Rockwell
Call Number NA737.W7 A28
ARK ark:/87278/s6057cw3
Setname uum_rbc
Date Created 2005-03-11
Date Modified 2018-03-13
ID 204507
Reference URL https://collections.lib.utah.edu/ark:/87278/s6057cw3

Page Metadata

Title Page 025
Subject Frank Lloyd Wright; architects; architecture
Creator Wright, Frank Lloyd, 1867-1959
Description Beton, iiberkleidet mit keramischer Mosaik, die DBcher aus Ziegeln. Der glasartige Ziegelstein, der an den Aussenmauern verwandt ist, ist mit bronzierten Gliedern an den Winden und Pfeilern des Innern verarbeitet. Der Ziegel auf diesen inneren OberAPchen ist in dekorativem Sinne als Mosaik gebraucht. Das Holzwerk ist durchweg aus gebeiztem Eichenholz. Ein Laubengang verbindet das Haus mit einem GewBchshaus, welches seinerseits durch einen gedeckten Weg mit dem Stalle verbunden ist. Tafel XxX11. Deckblatt. Plan der Lage und Grundriss der Villa Martin. Tafel XXXHI. VerwaltungsgebBude fiir The Larkin Company, Grundriss und Perspektive. 1904. Das Larkin-Geb&ude ist eines aus einer grossen Gruppe van Fabrikgebxuden in dem Fabrikdistrikt van Buffalo. Es wurde gebaut, um den gesamten Verwaltungsorganismus der Larkin-Company in hellen, gesunden, gut ventilierten Kiumen unterzubringen. Der Rauch, der L&-m und der Schmutz, die fiir solche Lokalitnt charakteristisch sind, machte es unbedingt notwendig, dass alle Busseren FlXchen so eingerichtet wurden, dass kein Schmutz an ihnen haften konnte, und dass der innere Bau unabhPngig van der Umgebung ausgefiihrt wurde. Das GebYude ist eine einfache Lijsung gewisser notwendiger Bedingungen. Sein Ausseres ist eine einfache Klippe van Ziegeln, deren einziger ornamentaler Schmuck der Ausdruck des zentralen Seitenfliigels ist, der durch die skulptur- artig geformten Pfeiler an jedem Ende des Hauptblocks gebildet ist. Die Maschinerie der ver- schiedenen Apparatsysteme, die Rbhrenschafte, die dazu gehgren, die Heizung und Ventilations- lufteinmundungen und die Treppen, die such als Rettungsleitern dienen, sind im Plan in vier gleiche Teile geteilt und ausserhalb des HauptgebBudes an den vier Busseren Ecken angebracht, so dass der game Kiichenraum fiir Arbeitszwecke freiliegt. Diese Treppenrxume sind van oben erleuchtet. Das Innere des Hauptgebxudes bildet demgemPss &en einzigen grossen Raum, in dem die Hauptflure Gale&n bilden, die sich nach einem grossen Zentralhof tiffnen, der ebenfalls van oben erleucbtet wird. Alle Fenster der verschiedenen Stockwerke oder ,,Galerien"""" befinden sic11 sieben Fuss iiber dem Fussboden, so dass der Raum unten fiir Stahlkammern benutzt werden kann. ijberall sind Fenster, und das Gebzude ist tatsPchlich gegen Schmutz, Geruch und L&-m versiegelt. Die frische Luft wird ihm in grosser Entfernung vom Erdboden durch Luftrb;hren, welche weit cber die DBcher hinausragen, zugefiihrt. Das Innere ist durchweg aus glasartigen cremefarbigen Ziegelsteinen, Leisten, Tiir- und Fensterrahmen, Treppengelznder, Treppen und Flue aus ,,magnesite"""" van derselben Farbe. Alles dies wird in dem Geb$i.ude selbst angefertigt, und zwar mitt& einfacher h&erner Formen, in den meisten Fillen an dem Platz selbst, fiir den sie bestimmt sind. So wurden die dekorativen Formen notwendigerweise einfach, besonders deshalb, weil dieses Material beim Formen heiss wird und sich bei diesem Vorgang etwas ausdehnt. Alle Einrichtungs- gegenstsnde sind aus Stahl und gleichzeitig mit dem Bau geplant worden. Die Vestibiile van beiden Strassen und das Hauptvestibiil, sowie die Toiletten und Ruhezimmer fiir die Angestellten be&den sich alle in einem Nebengebiude, welches das Licht van dem Hauptgebjiude so wenig wie mb;glich entzieht. Im fiinften Stock ist das Restaurant fir die Angestellten und in den Zwischen- stockwerken iiber Kiiche und BPckerei an jedem Ende des Stockes sind Gew%ch&.user, die nach dem Hauptdach fiihren. Dies alles zusammen bildet die Erholungsstitte fiir die Angestellten. Die Kosten des Baues, welcher v&t&dig feuersicher ist , betragen inklusive der modernen Heizung, der Ventilation und allem sonstigen Zubehijr, doch exklusive szmtlicher Metalleinrichtungsgegenst2nde, nur wenig mehr als der Durchschnitt erstklassiger Fabrikgebiude, I 8 Cents per Kubikfuss. Deshalb kann das Werk ebenso Anspruch darauf erheben als ein Kunstwerk angesehen zu werden, wie ein Ozeandampfer, eine Lokomotive ocler ein Kriegsschiff. 25
Publisher Ernst Wasmuth
Type Image
Format image/jpeg
Language ger
Relation is part of: Wasmuth Portfolio vol.
Coverage time:1910
Rights Management http://rightsstatements.org/page/CNE/1.0/
Scanning Technician Kelly Taylor
Metadata Cataloger Clifton Brooks
Digitization Specifications Scanned with a Leica S1 Pro digital scanning camera using a Hasselblad CFi 50mm F/4 lens. Exposure at f/8. Lighting provided by Kaiser Softlite ProVision 6x55W flourescent 5400K daylight lights. Files saved as uncompressed TIFF at 5000x 3200 pixels and converted to 500 X N pixel JPEG 2000 images for web presentation.
Call Number NA737.W7 A28
Setname uum_rbc
Date Created 2005-03-11
Date Modified 2005-03-11
ID 204466
Reference URL https://collections.lib.utah.edu/ark:/87278/s6057cw3/204466